Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die Idee, in Weimar ein Wohnprojekt für Menschen ab 45 ins Leben zu rufen, wurde bereits 2008 geboren. Nachdem die Gründungsgruppe bereits 2 Objekte näher ins Auge gefasst, aber wieder verworfen hatte, ergab sich die Möglichkeit, von der Max-Zöllner-Stiftung  geeignete Wohnungen in einem frisch renovierten Haus in der Schwabestraße zu mieten.

Ursprünglich war unsere Idee gewesen, alle neun Wohnungen im Haus zu mieten, eine davon als Gemeinschaftswohnung für die Bewohner/innen. Die Stiftung stand diesem Projekt wohlwollend gegenüber und überließ uns die Suche nach geeigneten Bewohnern.

Im Frühjahr 2014 zeichnete sich aber ab, dass es uns trotz intensiver Werbung nicht gelang, Bewohner für die letzten 3 Wohnungen zu finden. Wir verzichteten also auf die ursprüngliche Idee, das ganze Haus zu nutzen und damit auch auf die geplante Gemeinschaftswohnung.

Ab Mai 2014 konnten wir einziehen.

Aktuell (Juli 2015) sind 7 der 9 Wohnungen von weimar45plus bewohnt.